Einsatz 27/2019: Küchenbrand

Datum: 5. Oktober 2019 
Alarmzeit: 10:02 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 3 Minuten 
Art: Brandbekämpfung  
Einsatzort: Georgenborn 
Fahrzeuge: GW-L Schlangenbad 6/64 , TLF 20/25 Schlangenbad 6/22  
Weitere Kräfte: ELW Einsatzgruppe , Freiwillige Feuerwehr Georgenborn , Freiwillige Feuerwehr Wambach , Polizei , RTW  


Einsatzbericht:

Küchenbrand in Georgenborn endet glimpflich

Bewohner reagieren vorausschauend und verhindern eine Schadensausweitung

Heute Vormittag um kurz nach 10:00 Uhr wurde die Feuerwehr der Gemeinde Schlangenbad zu einem Zimmerbrand nach Georgenborn in die Straße „Obere Trift“ gerufen. Die Bewohner des Hauses bemerkten bei Backvorbereitungen Brandgeruch in der Küche. Daraufhin riefen sie über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr. Die beiden Bewohner schlossen die Türen, schalteten die Sicherungen ab und verließen unverletzt das Haus.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte kam bereits Rauch aus einem Fenster im Erdgeschoß. Da alle Bewohner bereits das Haus verlassen hatten, konnte ein Trupp unter Atemschutz sofort mit einem Strahlrohr die Brandbekämpfung beginnen. In der Küche brannte der Backofen. Der Brand konnte mit minimalem Wasserverbrauch gelöscht werden. Ein zweiter Trupp bereitete ein weiteres Strahlrohr von einer anderen Gebäudeseite vor, musste aber nicht mehr eingesetzt werden. Der Trupp im Innenangriff rettete eine Katze unversehrt aus dem Gebäude.

Zu den Nachlöscharbeiten am Backofen wurde ein CO2-Feuerlöscher eingesetzt. Anschließend wurde das Haus mit einem Hochleistungslüfter noch belüftet.

Eingesetzt waren bei diesem Einsatz 35 Kräfte der Feuerwehren aus Georgenborn, Schlangenbad-Kern und Wambach, ein Rettungswagen und ein Streifenwagen der Polizei. Zur genauen Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden, die muss erst noch durch die Polizei ermittelt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 € geschätzt. Der Einsatz konnte gegen 11:00 Uhr beendet werden.