Sirenenprobe am 09.09.2021 um 11 Uhr

Am kommenden Donnerstag, den 09.09.21, findet im Rheingau-Taunus-Kreis wieder eine kreisweite, halbjährliche Sirenenprobe statt. Dabei wird die Gemeinde Schlangenbad nun zum 2. mal teilnehmen.

Es werden dabei folgende Signale zu hören sein:
Um ca. 11:00 Uhr: „Warnung der Bevölkerung“, Einminütiger auf- und abschwellender Heulton
Um ca. 11:30 Uhr: „Entwarnung“, Einminütiger durchgängiger Dauerton

Das Signal „Warnung der Bevölkerung“ bedeutet im Realfall: Radio- und Fernsehgerät einschalten
(Regionalsender wie Hr3!) und auf Hinweise achten. Warnapps (z.B. NINA, HessenWarn) sowie Durchsagen von Lautsprecherwagen beachten.
Das Signal „Entwarnung“ bedeutet, dass die Gefahr vorüber ist.

Weiterhin gibt es noch das Sirenensignal „Feueralarm“, ein einminütiger Dauerton, der zweimal
unterbrochen wird.

Somit ist künftig auch in der Gemeinde Schlangenbad die Warnung der Bevölkerung bei großflächigen
Gefahrenlagen wie schweren Unwettern, Rauchausbreitungen, Gefahrgutunfällen/
Schadstoffaustritten, Ausfall von Versorgungssystemen (Strom/Energie/Wasser) und sonstigen
akuten Gefahren sichergestellt.
Im Frühjar 2022 folgt dann wieder ein kreisweite Sirenenprobe.

Weitere Informationen zur Warnung der Bevölkerung, zur Vorsorge und zum Selbstschutz erhalten
Sie beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe unter

www.bbk.bund.de

Und auf unsere Webseite.

Sirenenprobe am 27.03.2021 um 12 Uhr

Offizelle Pressemiteilung – Feuerwehr der Gemeinde Schlangenbad

Digitale Sirenensteuerung ermöglicht auch Warnung der Bevölkerung

Die Gemeinde Schlangenbad hat ihre Sirenensteuerung umgerüstet – Probealarm am Samstag.

Im Zuge der landesweiten Umstellung auf TETRA-Digitalfunk bei den Behörden und Organisationen
mit Sicherheitsaufgaben (BOS), zu denen u.a. auch die Feuerwehren gehören, wurden jetzt
im vergangenen Dezember in der Gemeinde Schlangenbad auch die Sirenen zur Alarmierung der
Feuerwehr auf die digitale Technik umgerüstet. Schlangenbad ist dabei eine der ersten Kommunen
in Hessen, die ihre Sirenensteuerung vollständig auf die digitale Technik umgestellt hat. Die
Umstellung auf Digitalfunk erfolgte bei den Handfunkgeräten für die Einsatzkräfte und den Fahrzeugfunk
bereits ab 2013, die Meldeempfänger (kleine tragbare Alarmierungsgeräte für Einsatzkräfte)
folgten 2020.
Die bisherigen analogen Sirenensteuergeräte der Gemeinde Schlangenbad konnten nur Feueralarm
auslösen. Das war auch der Grund, warum beim letzten Bundesweiten Warntag im Herbst
in Schlangenbad keine Sirenen zu hören waren.
Für den Digitalfunk gab es bisher noch keine Sirenensteuergeräte. Das Land Hessen hat nun zusammen
mit einer Firma einen TETRA-Steuerempfänger entwickelt. Die neue digitale Technik
kann neben dem Feueralarm auch das Signal “Warnung der Bevölkerung” sowie die “Entwarnung”
auslösen.
Die Auslösung kann auf Gemeindeebene, durch die Integrierte Leitstelle des Rheingau-Taunus
Kreises sowie – im Katastrophenfall – vom Land Hessen erfolgen.

Am kommenden Samstag, den 27.03.21, findet im Rheingau-Taunus-Kreis wieder eine kreisweite,
halbjährliche Sirenenprobe statt. Dabei wird die Gemeinde Schlangenbad nun erstmals teilnehmen.

Es werden dabei folgende Signale zu hören sein:
Um ca. 12:00 Uhr: „Warnung der Bevölkerung“, Einminütiger auf- und abschwellender Heulton
Um ca. 12:30 Uhr: „Entwarnung“, Einminütiger durchgängiger Dauerton

Das Signal „Warnung der Bevölkerung“ bedeutet im Realfall: Radio- und Fernsehgerät einschalten
(Regionalsender!) und auf Hinweise achten. Warnapps (z.B. NINA, KatWarn) sowie Durchsagen
von Lautsprecherwagen beachten.
Das Signal „Entwarnung“ bedeutet, dass die Gefahr vorüber ist.

Weiterhin gibt es noch das Sirenensignal „Feueralarm“, ein einminütiger Dauerton, der zweimal
unterbrochen wird.

Somit ist künftig auch in der Gemeinde Schlangenbad die Warnung der Bevölkerung bei großflächigen
Gefahrenlagen wie schweren Unwettern, Rauchausbreitungen, Gefahrgutunfällen/
Schadstoffaustritten, Ausfall von Versorgungssystemen (Strom/Energie/Wasser) und sonstigen
akuten Gefahren sichergestellt.
Im Herbst 2021 folgt dann wieder ein bundesweiter Warntag.

Weitere Informationen zur Warnung der Bevölkerung, zur Vorsorge und zum Selbstschutz erhalten
Sie beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe unter

www.bbk.bund.de

Und auf unsere Webseite.

BBK_Warnung der Bevölkerung

Warnung der Bevölkerung

Warum muss die Bevölkerung gewarnt werden?

Schwere Unwetter, Großbrände, Schadstoffaustritte oder weitere akute Gefahren – Schäden und Gefahren können nur erfolgreich gebannt werden, wenn die Bevölkerung rechtzeitig gewarnt wird. Durch die Warnung und darunter verbundenen bestimmten Verhaltensweisen dienen nicht nur Ihrer eigenen Sicherheit, sondern erleichtern erheblich die Arbeit der Einsatzkräfte.

Die Selbsthilfefähigkeit jedes Einzelnen ist entscheidend, um das Risiko so gering wie möglich zu halten.

_________________________________________________________________________________

Wie wird gewarnt?

Häufig werden Sie mit einem Mix aus verschiedenen Warnmittteln gewarnt.

Eine Warnung kann zum Beispiel erfolgen über:


Sirene

 


Lautsprecherdurchsagen

 


Radio

 


Fernsehen

 


Warn-Apps z.B. NINA,

 


Online oder Soziale Medien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________

Sirenensignale:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Audio-Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

 

_________________________________________________________________________________

Wovor wird gewarnt?

Naturgefahren:
Hochwasser, Überschwemmungen, Lawinengefahr,
Erdbeben oder Sonnenstürme
– diese Ereignisse werden als Naturgefahren zusammengefasst.

 

Unfälle in Chemiebetrieben:
Falls bei einem Unfall zum Beispiel gesundheitsschädliche Stoffe freigesetzt werden.

 

 

Brände:

Vor Bränden wird dann gewarnt, wenn ein größerer Bereich betroffen ist und Anwohner sich schützen müssen, entweder vor den Brandgasen durch Schließen von Fenstern und Türen oder – zum Beispiel bei großflächigen Waldbränden – vor dem Feuer selbst durch Evakuierung.

 

Stromausfall:
Wenn die Versorgung mit elektrischem Strom ausbleibt, hat das direkte schwerwiegende Auswirkungen auf unseren Alltag. Nicht nur private Haushalte sind dann betroffen, sondern Tankstellen, Lebensmittelgeschäfte, Banken, Ampelanlagen, Aufzüge etc. Häufig fallen dann auch die Telefonnetze aus. Akkus können nicht mehr aufgeladen werden

 

Weitere Informationen:

 Warnung-der-bevoelkerung.de

 

_________________________________________________________________________________

Was können Sie tun?

Bereiten Sie sich vor!

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat eine Checkliste und Tipps für die Vorsorge zusammengestellt.

 

Abholung der Weihnachtsbäume in der Gemeinde Schlangenbad

🎄 Die Weihnachtsbäume werden von der Gemeinde Schlangenbad abgeholt.
Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Abholung in diesem Jahr nicht durch die örtlichen Jugendfeuerwehren statt (wir berichteten ➡️ hier).

 

Bitte beachten:
👉 Legen Sie Ihre Weihnachtsbäume bitte gut sichtbar am Sonntag, 10.01.2021, an Ihre Grundstücksgrenze.
👉 Die Abholung findet am darauffolgenden Montag statt.
👉 Bitte befreien Sie Ihren Weihnachtsbaum restlos 🌲 (‼️) von Baumschmuck und Lametta.
👉 Die Christbaumabholung ist für Sie kostenlos.
👉 Wer die Bäume schon früher aus dem Haus haben möchte, kann diese an den ausgewiesenen Grünschnittplätzen in den einzelnen Ortsteilen ablegen.

 

‍🚒 Wer der Jugendfeuerwehr Schlangenbad trotzdem eine Spende zukommen lassen möchte, kann dies gerne an folgende Bankverbindung tun:

IBAN: DE54510500150391002126

BIC: NASSDE55XXX

Oder sprechen Sie uns einfach an – Jugendfeuerwehr Schlangenbad

Vielen Dank für die Unterstützung!

 


Geschenke für unsere Einsatzkräfte

Auch in diesem Jahr hat das Christkind wieder einen kurzen Stopp an unserem Gerätehaus eingelegt, um die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schlangenbad zu beschenken.

Die Geschenke bestehen jeweils aus einem Schlauchtuch mit “Feuerwehr Schlangenbad”-Aufdruck, einem “resqme” 2-in-1 Rettungswerkzeug mit Gurtschneider und Federkörner sowie einem Flaschenöffner in Form eines Kupplungsschlüssels.

 

Schlauchtücher sind gerade jetzt besonders praktische Kleidungsstücke, die vielseitig einsetzbar sind. Sie können als Stirnband, Nacken- bzw. Halsschutz, Bandana, Armband, Kopftuch, Gesichtsschutz oder sogar als Zopfgummi verwendet werden. Außerdem können sie auch schnell einmal über Mund und Nase gezogen werden, wenn gerade keine Maske zur Hand ist.

Das “resqme” Rettungswerkzeug ist das ideale Hilfsmittel bei Autounfällen und Notfällen. Das Durchtrennen von Sicherheitsgurten und Einschlagen von Autoscheiben ist im Handumdrehen geschafft. Der Gurtschneider schneidet bei einem Notfall nicht nur den Gurt durch, sondern ist genauso nützlich beim Aufschneiden von Kleidungsstücken.
Mit dem integrierten Scheibenzertrümmerer kann man ohne viel Kraftaufwand jede Seiten- oder Heckscheibe in einem Kraftfahrzeug öffnen. Das “resqme” wird dabei einfach gegen die Scheibe gedrückt und ein automatischer Federkörner zerschlägt die Scheibe. Die Hemmschwelle, gegen die Scheibe zu schlagen, wird damit umgangen. Auch in Situationen, in denen nicht mehr zum Schlag ausgeholt werden kann, hilft das Rettungswerkzeug zuverlässig.
Das “resqme” passt an jeden Schlüsselbund und kann idealerweise an verschiedenen Orten im Fahrzeug deponiert werden – so ist es immer schnell griffbereit.

Der Flaschenöffner im Kupplungsschlüssel-Design kann ebenfalls am Schlüsselbund befestigt werden und ist somit jederzeit einsatzbereit, wenn der Durst gelöscht werden muss.

 

 

Weihnachten + Neujahr

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Freiwillige Feuerwehr Schlangenbad wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern, Freunden und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest, ein paar schöne und besinnliche Stunden im kleinen Kreis der Familie sowie einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes neues Jahr 2021.

 

Ein besonderes Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen. Die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel stehen vor der Tür.

Das Jahr 2020 war in jeder Hinsicht kein einfaches Jahr. Auch für die örtlichen Einsatzkräfte hat das Corona-Virus vieles verändert. Umso mehr freut es uns, dass wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen aktuell in knapp 50 Einsätzen unseren Dienst am Nächsten in dem von uns geforderten Umfang leisten konnten. Alle Einsätze verliefen unfallfrei und auch vom Corona-Virus wurde unsere Mannschaft Dank der entsprechenden Schutzmaßnahmen verschont.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement bei Einsätzen, Übungen und Fortbildungen bedanken.

Unser besonderer Dank geht auch in diesem Jahr wieder an alle Bürgerinnen und Bürger, die uns in finanziell schwierigen Zeiten durch ihre großzügigen Spenden unterstützt haben. Bitte halten Sie uns ebenso im kommenden Jahr die Treue.

Des Weiteren möchten wir uns bei den Nachbarfeuerwehren, dem Rettungsdienst und der Polizei für die gute Zusammenarbeit bei gemeinsamen Einsätzen im vergangenen Jahr bedanken.

 

Eure Freiwillige Feuerwehr Schlangenbad

Weihnachtsbaumaktion 2021 – FÄLLT LEIDER AUS!

Die traditionelle Weihnachtsbaum-Sammel-Aktion der Schlangenbader Jugendfeuerwehren kann im Januar 2021 aufgrund der Coronavirus-Pandemie leider nicht wie geplant stattfinden. Da die Feuerwehren im hohen Maße systemrelevant sind und zur kritischen Infrastruktur zählen, haben sich aufgrund des Infektionsgeschehens die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schlangenbad entschieden, den Empfehlungen des Landesfeuerwehrverbandes und der Unfallkasse Hesse zu folgen und keine Weihnachtsbaum-Sammel-Aktion durchzuführen. Der Schutz und die Sicherheit der Jugendlichen und der begleitenden Einsatzkräfte sowie eine gezielte Kontaktreduzierung stehen hierbei im Vordergrund.

Für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schlangenbad bedeutet dies: Sollten die Entsorgungsbetriebe keinen zusätzlichen Service anbieten, müssen die ausgedienten Weihnachtsbäume zu den Grünschnittplätzen gebracht werden, damit die Weihnachtsbäume dann korrekt entsorgt werden können.

Waldweihnacht 2020 – FÄLLT LEIDER AUS!

Die traditionelle Waldweihnacht, mit der die Evangelische Kirchengemeinde und die Freiwillige Feuerwehr in den letzten Jahren zahlreiche Gäste aus nah und fern in den Schlangenbader Wald gelockt haben, muss in diesem Jahr leider aufgrund der Coronavirus-Pandemie ausfallen.

Wir freuen uns aber jetzt schon auf ein Wiedersehen im Dezember 2021.

Schlangenbader Sternschnuppe

Am Samstag, den 28.11.2020, wurde die “Schlangenbader Sternschnuppe” wieder von den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schlangenbad an der Fassade der Parkklinik aufgehängt.

Die Sternschnuppe wird zukünftig den vorweihnachtlichen Himmel über Schlangenbad in den Abendstunden erleuchten.

Bundesweiter Warntag am 10.09.20

Am 10. September findet bundesweit der erste Warntag statt. Um 11 Uhr werden Deutschlandweit alle Warnmittel wie z.B. Rundfunksender, Sirenen oder die Warn-Apps “hessenWarn” usw. ausgelöst.

In der Gemeinde Schlangenbad werden wahrscheinlich ebenfalls die Sirenen heulen, allerdings technisch bedingt nur “Feueralarm” ( Heulton 3 x 15 Sekunden Dauerton mit Unterbrechung zwischendurch (Sirenen Alarm)).

 

Was sind die Ziele des bundesweiten Warntags?

Mehr Informationen findet Ihr unter https://warnung-der-bevoelkerung.de/