Einsatz 14/2022: LKW-Brand B260

An einem LKW-Anhänger brannte aufgrund heißgelaufener Bremsen der Reifen. 
 
Das Feuer konnte schnell gelöscht werden und die Bremse wurde von uns abgekühlt.
Die B260 von Schlangenbad Abf. Nord bis Mitte musste für Löscharbeiten kurzzeitig voll gesperrt werden.
 
Der LKW-Fahrer konnte eigenständig die Straße freiräumen und wir sind nach kurzer Einsatzzeit wieder eingerückt.

 

 

 

Einsatz 13/2022: Sonstige Hilfeleistung

Zu einem undichten und herrenlosen Kanister wurden wir heute alarmiert.
Zunächst mussten wir die Wiesbadener Straße von Schlangenbad nach Georgenborn abfahren, bis wir den Kanister gefunden haben.

Aufgrund der Undichtigkeit wurde das Behältnis in eine Auffangwanne umgelagert. Über die Rettungsleitstelle Bad Schwalbach wurden weitere Infos zu dem unbekannten Stoff eingeholt.
Es handelte sich um einen wasserbasierten Stoff.
Wir reinigten die Einsatzstelle und brachten den kaputten Kanister zur Entsorgung an den Bauhof der Gemeinde Schlangenbad.

 

Einsatz 08/2022: Sturmschaden B260

Wir wurden gegen 14 Uhr zu einem umgestürzten Baum auf der B260 alarmiert. Auf Höhe der Abfahrt ‘Schlangenbad Nord’ versperrte eine Baumkrone die Fahrbahn in Richtung Bad Schwalbach.

Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr gesichert und der Baum wurde mittels Kettensäge entfernt.

Nach ca. 20 min Arbeitszeit konnte die Bundesstraße für den Verkehr wieder frei gegeben werden.

 

 

Einsatz 06/2022: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Offizielle Pressemitteilung:

Im Schlangenbader Ortsteil Georgenborn brannte es heute Nachmittag in einem Kellerraum einer Wohnanlage.

Um kurz vor 17:00 Uhr wurden mehrere Ortsteilfeuerwehren der Gemeinde Schlangenbad zu einem Kellerbrand in die Krauskopfallee in Georgenborn alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Rettungswagens (RTW) der Wache Wambach ergab die erste Erkundung, dass keine Personen mehr im Kellerbereich waren, es kam bereits Rauch aus der Kellertür ins Freie. In dem Kellerraum brannte eine Waschmaschine.
Zunächst ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem CO2-Feuerlöscher in den Kellerraum zur Brandbekämpfung vor, um die brennende Waschmaschine zu löschen und um keine Löschmittelschäden zu verursachen. Da sich die Waschmaschine mit dem Feuerlöscher aber nicht mehr löschen ließ, wurde noch ein zweiter Atemschutztrupp mit einem Strahlrohr vorgenommen. Damit konnte der Brand schnell gelöscht werden. Parallel dazu wurde die Tür zum Treppenraum mit einem sog. Rauchschutzvorhang verschlossen, um eine eventuelle Rauchausbreitung in den Treppenraum zu verhindern.
Durch die Einsatzkräfte wurden vorsorglich die acht anwesenden Bewohner des viergeschossigen Gebäudes ins Freie gebracht.
Der Kellerraum wurde mittels eines Hochleistungslüfters belüftet. Da der betroffene Bereich stromlos geschaltet werden musste, wurde der Energieversorger zur Einsatzstelle nachgefordert. Die Reste der Waschmaschine wurden ins Freie verbracht. Alle Bewohner konnten wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Eingesetzt waren bei diesem Einsatz die Feuerwehren Georgenborn, Schlangenbad-Kern, Wambach, Bärstadt und die ELW-Gruppe mit 40 Einsatzkräften sowie 4 Löschfahrzeugen und 4 sonstigen Fahrzeugen, die Feuerwehr Bad Schwalbach mit einer Drehleiter und 3 Einsatzkräften, ein Rettungswagen des DRK und zwei Streifenwagen der Polizei Bad Schwalbach mit vier Einsatzkräften.

Die Brandursache muss durch die Polizei ermittelt werden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 €.

 

Marius Hopf
Feuerwehr der Gemeinde Schlangenbad
-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Medienberichte:

1. Wiesbadener Kurier: Waschmaschine brennt in einem Keller in Georgenborn

2. Wiesbaden112: Brennende Waschmaschine im Kellerbereich in Schlangenbad-Georgenborn

 

 

 

Einsatz 03/2022: Kaminbrand

Heute Abend wurden wir zu einem Kaminbrand alarmiert.
Vor Ort reinigten wir den Kamin in Zusammenarbeit mit der Drehleiter aus Bad Schwalbach und dem Bezirksschornsteinfeger.

Einsatz 02/2022: Gasaustritt (Zubringer Notarzt)

Im Einsatzverlauf des 1. Einsatzes wurde der Notarzt zu einem Ammoniakaustritt alarmiert.

Aufgrund eines Stromausfalles meldete in Bad Schwalbach eine Gefahrenmeldeanlage einen Ammoniakaustritt.

Vor Ort wurde kein Schadstoffaustritt festgestellt und wir konnten zusammen mit der Notarztbesatzung wieder zurück auf die Rettungswache fahren.

Einsatz 39/2021: LKW-Brand

Heute Nachmittag wurden wir zu einem brennenden Müllwagen auf die B260 alarmiert.

Vor Ort brannte es im vorderen Bereich des LKWs. Die B260 musste aufgrund der Löscharbeiten kurzzeitig voll gesperrt werden.

Der Brand wurde gelöscht und mittels hydraulischen Rettungsgerät musste die Beifahrertür des LKWs geöffnet werden.

 

 

Einsatz 38/2021 ELW: Kaminbrand

Heute Mittag wurden unsere Mitglieder der ELW-Einsatzgruppe nach Obergladbach zu einem Kaminbrand alarmiert.

Vor Ort unterstützten wir die Einsatzleitung bei der Organisation und Dokumentation.

Einsatz 35/2021: Ölspur

Heute Mittag gegen 13 Uhr, wurden wir auf die L3038 “Wiesbadener Straße” Richtung Georgenborn zu einer Ölspur alarmiert.

Ein Linienbus hatte einen Motorplatzer und verlor eine größere Menge an Öl. Wir sicherten die Einsatzstelle, die in einem unübersichtlichen Straßenbereich lag, gegen den fließenden Verkehr ab und nahmen das ausgelaufene Öl auf.

 

Vielen Dank an die aufmerksame Verkehrsteilnehmerin, welche unserer Kameradin, die im Starkregen weiterhin den Verkehr regeln musste, einen Regenschirm schenkte.

Einsatz 34/2021: Stromausfall

Gegen Abend wurden wir zum Taunus Wunderland alarmiert, wo eine große Halloweenparty mit vielen Besuchern stattfindet. Bei dem Partyverlauf kam es zu mehren Stromausfällen. Bei unserer Ankunft war der Strom wieder da und wir mussten nicht tätig werden und konnten wieder einrücken.