Einsatz 34/2020: Tierrettung Fischsterben

Am Mitwoch Morgen, wurden wir telefonisch von der Gemeinde Informiert, dass durch die lang anhaltende Trockenheit und die fehlende Frischwasserzufuhr im Schlangenbader Ententeich, das Wasser umgekippt sei und die Fische drohten zu ersticken.

Kurzerhand trafen sich Kameraden, nach dem morgendlichen Einsatz, um sich die Lage vor Ort anzuschauen und schnitten eine “Schneise” zu alten Zisternen frei.

 

Am Teich wurde mit einem luftgefüllten D-Druckschlauch den Algenfilm von der Wasseroberfläche abgezogen. Mittels Tragkraftspritze und mehreren Strahlrohren, wurde das Wasser umgewälzt und mit Sauerstoff angereichert.

 

Um uns eine lange Wegstrecke aus mehreren Schläuchen zu ersparen, nutzten wir die örtlichen Gegebenheiten und pumpten das Wasser in den ausgetrockneten Bachlauf, welcher direkt in den Teich führte.

 

Mit Hilfe einer Schmutzwasserpumpe wurde Frischwasser aus einer alten Zisternen, dem Teich zugeführt.

 

 

Rollcontainer Tragkraftspritze:

Dieser Rollcontainer ist Teil der „Standardbeladung“.

 

Die TS auf dem Container kann zur Wasserentnahme oder als Verstärkerpumpe in Verbindung mit dem Rollcontainer Schlauch verwendet werden.

 

 

Beladung:

  • Ziegler Ultra Power 3 10/1500 (1500L bei 10 bar)
  • Zubehör