Einsatz 22/2021 ELW: Verkehrsunfall PKW gegen Bus

Pressemitteilung:

Verkehrsunfall PKW gegen Bus

PKW kollidiert in Georgenborner Ortsmitte mit Linienbus

Am heutigen Samstagnachmittag wurden die Rettungskräfte um 16:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Mainstraße nach Georgenborn alarmiert.
Vor Ort stellte sich den ersten Kräften folgende Lage dar. Ein PKW befuhr vermutlich abwärts kommend die Straße Am Köhlerberg und kollidierte auf der Mainstraße mit einem in Richtung Schlangenbad fahrenden Linienbus. Durch den Bus wurde der PKW auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen eine Laterne und ein Geländer geschleudert und von dort wieder zurück zum Bus. Die Fahrerin des PKW befand sich bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte noch im PKW, war aber zum Glück nicht eingeklemmt, sondern nur in ihrem PKW eingeschlossen, aber schwer verletzt. Sie wurde durch die Feuerwehr in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst über die Beifahrerseite mit einem Rettungsbrett gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.
Im Bus wurden 3 weitere Personen leicht verletzt. Weitere 6 Personen aus dem Bus wurden medizinisch gesichtet, bedurften aber keiner weiteren Behandlung. Die Verletzten wurden in Mainzer und Wiesbadener Krankenhäuser gebracht.
Durch die Feuerwehr wurden noch auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut und nach der Unfallaufnahme durch die Polizei die Fahrbahn grob gereinigt.
Während der Einsatzmaßnahmen war die Mainstraße voll gesperrt.

Eingesetzt waren bei diesem Einsatz die Feuerwehren Georgenborn, Wambach, Bärstadt und die ELW-Gruppe mit 30 Einsatzkräften sowie 4 Löschfahrzeugen und 4 sonstigen Fahrzeugen, drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug mit 8 Rettungsdienstmitarbeitern und ein Streifenwagen der Polizei Eltville mit zwei Einsatzkräften.

Die Unfallursache sowie der genaue Hergang werden durch die Polizei ermittelt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 €.
Der Einsatz konnte um 17:30 Uhr beendet werden.

Einsatz 21/2021: Feuer in Großgebäude (Überörtlich)

“Feuer in einer Bad Schwalbacher Schule” war heute Vormittag um halb 12 Uhr die Meldung auf unseren Funkmeldeempfänger.
 
Aufgrund dieser Meldung wurden mehrere Wehren aus den Nachbarkommunen von Bad Schwalbach alarmiert.
 
Glücklicherweise konnte nach kurzer Zeit Entwarnung gegeben werden und wir konnten unsere Einsatzfahrt abbrechen.

 

Einsatz 20/2021 ELW: Person in Absturzgefahr

Gegen halb eins wurde unsere Mitglieder der ELW – Einsatzgruppe nach Wambach zu einem Einsatz alarmiert.
 
Vor Ort unterstützten unsere Kameraden die Einsatzleitung und koordinierten den Bereitstellungsraum für die anfahrenden Einsatzkräfte.

Einsatz 19/2021: Wasserschaden

Kurz vor Mitternacht wurden wir zu einem Wasserschaden alarmiert.
Über Funk erfuhren wir, dass das Wasser schon bis auf die Straße läuft.
 
Darauf hin beluden wir den GW-L mit dem Rollcontainer Wasserschaden.
Vor Ort angekommen, konnte Entwarnung gegeben werden. Ein Gartenschlauch hatte sich von dem Wasserhahn gelöst.
 
Wir drehten den Wasserhahn zu und konnten wieder einrücken.

Einsatz 18/2021: BMA Einlauf

Heute um 14 Uhr kam es zu einem Brandmeldereinlauf in Schlangenbad.
 
Aufgrund von Bauarbeiten in dem Objekt wurde die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst.
Die Anlage wurde von der Feuerwehr zurückgestellt.

Einsatz 17/2021: Notfall Türöffnung

Am frühen Morgen wurden wir zu einer Notfall Türöffnung nach Georgenborn gerufen. Die Tür konnte schnell geöffnet werden, sodass der Rettungsdienst schnell zum Patienten konnte. Die Wehr Georgenborn blieb zur weiteren Unterstützung und eventueller Tragehilfe vor Ort, konnte aber auch nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Einsatz 16/2021: BMA Einlauf

Gegen Abend kam es erneut zu einem Brandmeldereinlauf in einer Klinik in Schlangenbad.
 
Nach Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Einsatzstelle an den Haustechniker übergeben und wir rückten wieder ein.

Einsatz 15/2021: BMA Einlauf

Heute kam es zu einem Brandmeldereinlauf in einer Klinik in Schlangenbad.
 
Nach Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Einsatzstelle an den Haustechniker übergeben und wir konnten wieder einrücken.

Einsatz 14/2021: Kellerbrand

Heute, kurz vor 10 Uhr, wurden wir nach Bärstadt zu einem Kellerbrand alarmiert.
Ein Trupp unter Atemschutz ging in den Keller vor und konnte den Entstehungsbrand lokalisieren.
Ein ölgetränkter Lappen hatte sich vermutlich durch die chemische Reaktion selbst entzündet und verqualmte den Keller.
 
Das Gebäude wurde umfangreich belüftet und an den Hausbesitzer übergeben.

Einsatz 13/2021: Kaminbrand

Heute kurz vor 10 Uhr wurden wir zu einem Kaminbrand in Bärstadt alarmiert.
Die örtlichen Einsatzkräfte konnten noch auf der Anfahrt die Flammen aus dem Kamin schlagen sehen.

Der Kamin wurde mittels Drehleiter und Kehrwerkzeug, mit Unterstützung von einem Schornsteinfeger, gereinigt und ausgeräumt.

Das Gebäude wurde anschließend dem Bewohner übergeben.

 

WICHTIGER HINWEIS:

Wir weisen darauf hin, einen Kaminbrand NIEMALS mit Wasser zu löschen!!

Durch die Hitze verdampft das Wasser schlagartig und “sprengt” den Kamin, dabei kann es zu einem folgeschweren Gebäudebrand bzw. Gebäudeschäden kommen.